Ein Leben nach der Autobahn

November 2019

Komobile ist eines von fünf renommierten Verkehrsplanungsbüros aus vier Ländern, das von der Initiative „Aufbruch Stuttgart“  zu einem Workshop nach Stuttgart eingeladen wurde. Aufgabe war, sich Gedanken zur Stadtautobahn B14, die seit den 1960er Jahren mitten durch das Zentrum von Stuttgart führt, zu machen und Visionen für ein Leben nach der Stadtautobahn zu entwickeln. In nur zwei Tagen wurde von Stéphanie Bauer-Ibili, David Hacker und Romain Molitor eine Vision mit konkreten Entwürfen durchgeplant und am Ende des Workshops im Rahmen einer öffentlichen Präsentation vorgestellt. Darunter waren auch visionäre Ideen wie etwa ein Freibad in der Mitte des Rondells am Österreichischen Platz.