Citybus Düdelingen

Die Stadt Dudelange im Süden Luxemburgs ist mit 19.400 Einwohnern (2014) die viertgrößte Stadt in Luxemburg. Die Bevölkerung besteht aus mehr als 80 verschiedenen Nationen und die Stadt hat sich aus einer ehemaligen Industriestadt zu einer aufstrebenden modernen Stadt mit vielfältigem Arbeitsangebot und einer starken Kulturszene entwickelt.

Um ein leistungsfähiges ÖV-Netz anzubieten, wurde das bestehende Busnetz analysiert, in Abstimmung mit der Region und dem Angebot auf der bestehenden Eisenbahnstrecke mit 4 Haltestellen im Gemeindegebiet, optimiert und an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst.

Die teils komplizierte Linienführung und die Einrichtungsbedienung wird durch eine verständlichere und klarere Linienführung ersetzt. Dieses neue Buskonzept sieht vier CityBus-Linien mit einer verlängerten RegioBus-Linie (Linie 5) vor, wobei das Gemeindegebiet von den vier CityBus-Linien auf einer Nord-Süd-Achse und von der verlängerten RegioBus-Linie auf einer West-Ost-Achse erschlossen wird. Dadurch wird mit möglichst wenigen Bussen, die größtmögliche Erschließung in beide Fahrtrichtungen erreicht und eine Erschließung wichtiger Punkte innerhalb der Stadt ist gewährleistet. In beide Richtungen gibt es einen Halbstundentakt der Busse. Zudem werden die Fahrpläne auf jene der Bahn abgestimmt, um lange Umsteigezeiten zu vermeiden.

Die Linienführung und Umläufe wurden gemeinsam mit dem interkommunalen Busbetrieb TICE erstellt.

Projekte durchblättern

Auftraggeber: 
Stadt Dudelange, Luxemburg
Projektzeitraum: 
2013 - 2016
Bearbeitung: 
Romain Molitor
Themenbereiche: